gipfelrast.at
Frühlingsgefühle am Mariazellerweg

Frühlingsgefühle am Mariazellerweg

Einen Föhnsturm weissagt der Wetterbericht – ob es uns da auf den hohen Bergen von den Gipfeln bläst? Also zieht es uns ins Hügelland westlich von Graz, den Backstage-Bereich der steierischen Wandergebiete. Für das große Kino sorgt ohnehin das Wetter, am Stadtrand werden heute noch 21 Grad Celsius gemessen und dank der klaren Sicht leuchten die weißen Berge trotzdem vom Horizont.

News & Termine – Jänner 2015

2015 hat begonnen, ich hoffe, ihr seid alle gut gerutscht! Mit dem neuen Jahr gibt es hier auch eine neue Kategorie: monatlich werde ich versuchen, Neuigkeiten & Nützliches aus der Wander- und Outdoorwelt zusammenzutragen und eine Vorschau auf das kommende Monat zu geben.

Der Schwerpunkt wird vorerst auf #Wandern, #Bergsport und #Steiermark liegen, ich werde aber immer wieder über die Tellerränder hinausblicken – sowohl thematisch als auch geographisch.

Thumersbacher Höhenpromenade

Thumersbacher Höhenpromenade

Bei guter Sicht auf das Feuerwerk von Zell am See und trotzdem fernab der Knallerei haben wir den Jahreswechsel heuer ausnahmsweise im Tal begangen. Doch da sich nach dem Wintereinbruch das Wetter am Neujahrstag zum Guten wendet, bleibt am Nachmittag ein wenig Zeit für einen kurzen Schneespaziergang.

Die Wahl fällt auf die aussichtsreiche Thumersbacher Höhenpromenade am Ostufer des Zeller Sees.

Jahresrückblick: Weitwandern 2014

Jahresrückblick: Weitwandern 2014

Ganz Österreich ist von Millionen Fußabdrücken übersät!

So sähe es wohl aus, würde man die Touren der heimischen Weitwanderer auf einer Karte sammeln. Kaum ein Winkel des Landes wurde ausgelassen, einige sind sogar weit über die Grenzen hinausmarschiert.

Hier also der Versuch eines Jahresrückblicks, vornehmlich auf die Touren anderer und doch ein wenig auch auf die meinen.

Grenzlandweg 07: Auf ins Thermenland!

Grenzlandweg 07: Auf ins Thermenland!

Eine Woche später … sind wir wieder am Weg!

Vom Bahnhof in Hartberg marschieren wir schnurstracks in die Innenstadt um uns dort ein zweites Frühstück zu besorgen. Am Hauptplatz werden wir in einem Café bei Kakao und Schwarzwälderkirsch fündig. Erst dann suchen und finden wir den Weg zur nächsten 07er-Markierung.

Diese bringt uns vorbei am Naturschutzgebiet Hartberger Gmoos zum Ökopark und zweigt dort in den Ziegelwald ab.

Postkarte aus dem Iran

Postkarte aus dem Iran

Darf ich vorstellen: Thair “Ali” Abud (49), Grazer mit deutschen und irakischen Wurzeln, Weit­wanderer, Pilger.

Auf einer Tour am Jakobsweg zugunsten seiner an Krebs erkrankten Schwester hat er sich versprochen: Wenn die Schwester gesund wird und er heil in Santiago de Compostela ankommt – dann marschiert er nach auch Mekka.

Von Graz aus. 8150 Kilometer. In Worten: Achttausendeinhundertfünfzig.