Llacs de Tristaina (Andorra)

Einer der Llacs de Tristaina
Einer der beiden Llacs de Tristaina

An einen Urlaub in Südwestfrankreich, haben wir zwei Tage in dem uns unbekannten Andorra angehängt, bevor es wieder nach Hause ging. Nach Besichtigung der Hauptstadt Andorra la Vella führte uns letztlich ein Geocache für einen Halbtag in dieses schöne Wandergebiet.

Mit dem Auto ging es bereits auf über 2300m Seehöhe hinauf, von dort wanderten wir zu zwei Seen, den Llacs de Tristaina, und anschließend noch ein bisschen weiter.

Da es der Urlaub eigentlich kein Wanderurlaub war, hatten wir nicht das entsprechende Schuhwerk mit um die umliegenden Gipfel, allen voran der Pic de Tristaina (2848m), zu besteigen. So blieb es leider bei einem kleinen Seenspaziergang, der uns immerhin auf  eine Seehöhe von über 2500 Metern führte.

Im Winter ist hier ein Schigebiet, doch von den Liften bemerkt man nur am Parkplatz etwas. Hotelburgen gibt es zum Glück auch keine – oder ich muss fast sagen „leider“, denn wir wollten eigentlich hier oben übernachten, mussten dann aber doch ins Tal hinunter.

Der Pic de Tristaina (2848m) über den Seen
Der Pic de Tristaina (2848m) thront über den Seen
Fels und Heide
Fels und Heide

Zugegeben, so viel anders als bei uns sah die Landschaft nicht aus, die Fotos könnten durchaus auch aus den Schladminger Tauern stammen. Aber das ist doch eigentlich etwas Gutes, oder?

Werner auf einem Schneefeld
Werner auf einem Schneefeld
Vegetation
Vegetation
???
Ein Kunstwerk? Ein Denkmal?


🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “Llacs de Tristaina (Andorra)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.