Lug ins Land…

Der Lugauer
Der Lugauer

Ein Aussichtsberg erster Güte zu sein, dafür ist der Lugauer (2217m) bekannt, der Name ja kommt nicht von ungefähr.

Christian und ich nahmen ihn heute von Radmer an der Stube (729m) in Angriff. Es wartete also eine ordentliche Portion Höhenmeter auf uns.

Bis in den Sattel zwischen Stanglkogel und Lugauer ging es noch in gemäßigter Steigung aufwärts. Dann führt der Weg über einen langen, steilen Kahlschlag wo uns die Sonne und die Höhenmeter zum Schwitzen brachten. So war dann der Wald wieder willkommene Abwechslung, auch wenn der Weg sich zwischendurch manchmal unsichtbar zu machen schien.

Aufstieg im Schatten des Lugauers
Aufstieg im Schatten des Lugauers

Schattiger aber nicht weniger mühsam war die Passage an der Nordseite des Lugauers: Großflächige Hangrutschungen haben den Weg zerstört und wir mussten uns weglos durch das Geschiebe hinaufkämpfen bevor wir laut einer Tafel den Nationalpark Gesäuse betraten.

Nach einer ausgiebigen Jausenpause ging es über die Nordwestseite weiter hinauf zum kleineren Nebengipfel des Lugauers (2209m) den wir ganz für uns alleine hatten. Um den Hauptgipfel zu erreichen, mussten wir etwa 50 Höhenmeter absteigen und über einen versicherten Steig wieder auftsteigen.

Die Aussicht vom Hauptgipfel war herrlich: So viele Berge! Besonders gefallen hat uns die Aussicht auf die Reichensteinpromenade in voller Pracht – 40 km Kammwanderung vom Eisenerzer Reichenstein zum Admonter Reichenstein, jene Tour, von der wir schon sooo lange redeten.

Am kleineren Nebengipfel mit Blick auf den Hauptgipfel
Am kleineren Nebengipfel, im Hintergrund der Hauptgipfel
Gipfelpause mit Blick aufs Hochtor
Gipfeljause mit Blick auf Admonter Reichenstein, Gr. Ödstein und Hochtor (v.l.n.r.)

Der Abstieg erfolgte via Lugauerplan ins Haselkar und dann weiter hinunter über teilweise sehr ausgesetzte Wege nach Radmer an der Hasel. Dort machten wir leider den Fehler, ein Angebot, uns mitzunehmen auszuschlagen, denn der Weg zurück zum Auto entpuppte sich als ewig langer Asphalthatscher. Aber ehrgeizig wie wir waren, wollten wir die Runde selber zu Ende gehen. Selbst schuld, kein Mitleid.

Haselkaralm
Haselkaralm
Im Abstieg wird's nochmal richtig ausgesetzt
Im Abstieg wird’s nochmal richtig ausgesetzt


🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “Lug ins Land…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.