Wunschliste für 2011

Das Bergjahr 2011 ist angebrochen – und hat mit dem Jahreswechsel am Berg und einer Sonnenfinsternis auf einem anderen Berg gar nicht mal schlecht begonnen 🙂

Trotzdem ist wieder einmal Zeit, um sich Gedanken zu machen, welche Tourenziele heuer am Programm stehen könnten. Da sich solche Dinge meist nicht soweit voraus im Detail planen lassen, erstelle ich nur eine Wunschliste für das heurige Bergjahr.

Mehrtagestouren

  • Bereits fix ist eine Hochtourenwoche als Fortsetzung des letztjährigen Gletscherkurses im August. Diesmal geht es in die Venedigergruppe. Natürlich wieder mit LaVic, rutschger und Orotl und den Pitniks unter der Führung von Gerald. Diesmal werden sich hoffentlich mehr 3000er ausgehen als letztes Jahr. Erledigt von 14.-20.8.
  • Seit Jahren reden wir davon, aber heuer soll es wirklich passieren: Die Reichensteintraverse, einer Kammwanderung zwischen Eisenerzer Reichenstein zum Admonter Reichenstein. Mit Aufstieg zum Reichensteinhaus, einer Biwaknacht auf der eigentlichen Tour und dem (optionalen) anschließenden Ersteigen des Admonter Reichensteins sind 3-4 Tage geplant. Auch wenn die Nixtuer wieder nach Rovinj flüchten und sich Orotl ‚rechtzeitig‘ den Haxen abreisst (beides so geschehen 2010).
  • Eine Idee die im Kopf herumschwirrt ist, die Steiermark von Ost nach West zu durchqueren. Grob der Route der Weitwanderwege 02/02A folgend. Nicht alles auf einmal und nicht alles heuer, aber zum Konditionsaufbau im Frühjahr wären einige Mehrtagestouren schon verlockend. Erledigt seit 25.9.
    • Fischbacher Alpen: Mönichkirchen – Hochwechsel – Stuhleck – Alpl – Schanz – Strassegg – Rennfeld – Bruck/Mur (3-4 Tage) Erledigt von 18.-20.5. (Bericht)
    • Gleinalpe: Bruck/Mur – Hochanger – Gleinalmspeik – Steinplan – Knittelfeld (3 Tage) Erledigt von 10.-12.6. (Bericht)
    • Seckauer Tauern: Knittelfeld – Seckau – Ingeringsee – Hohentauern (2 Tage) Erledigt von 15.-26.6. (Bericht)
    • Rottenmanner & Wölzer Tauern: Hohentauern – Gr. Bösenstein – Donnersbachwald (3 Tage) Erledigt von 15.-17.6. (Bericht)
    • und dann weiterschaun… Erledigt von 31.7.-3.8. und am 24./25.9.

Gipfel

Von folgenden Gipfeln würde ich gerne (tw. wieder) mal runterwinken:

  • Grimming (2351 m): SO-Grat auf den vermeintlichen Mons Styriae Altissimus.
  • Hochtor (2369 m): Über den Peternpfad.
  • Triglav (2864 m): Der höchste Gipfel unserer südlichen Nachbarn wartet auch seit Jahren auf mich.
  • Dachstein (2995 m): Als Steirer sollte man mal oben gewesen sein.
  • Hochalmspitze (3369 m): Der Tauernkönigin aufs Haupt steigen.
  • Großvenediger (3662 m): Wird sich wohl im Rahmen der Hochtourenwoche ‚erledigen‘ lassen. Erledigt am 17.8. (Bericht)

Sonstiger Kleinkram

  • Biwakieren zur Abwechslung mal direkt auf einem schönen Gipfel mit Aussicht. Erledigt am 24./25.9. Oder auf über 3000m Seehöhe. Noch besser: Beides auf einmal!
  • Mehr Tourentage die mich auf über 2000 m bzw. über 3000 m führen als 2010 (d.h. mehr als 23 bzw 3 Tage). Erledigt seit 19.8.
  • Hochtouren, Hochtouren, Hochtouren! Sonst war ja der Kurs für’n Hugo…
  • Wieder mal ein ordentlicher Klettersteig.
  • Kibo* (5895 m): Letztes Jahr war’s noch reine Fantasie, ein bisschen konkreter wurde es ja schon. Vielleicht kann ich die Truppe ja motivieren, das im Winter 2011/2012 anzugehen.

Es gibt also mehr als genug zu tun. Natürlich erhebt diese Liste keinen Anspruch auf Vollständigkeit, viele Touren dürfen natürlich spontan dazukommen.

Also: Wer geht mit?

* Extra für rutschger weiterhin unter der Kategorie „Kleinkram“ gelistet.



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “Wunschliste für 2011

  1. also nachdem du von ‚kleinkram‘ und ‚erledigen‘ schreibst, bin ich gespannt wie lange dich die berge noch auf ihren gipfeln rasten lassen. ein wenig mehr respekt und ehrfurcht würde dir nicht schaden.
    trotzdem – bergheil und viele schöne tage in dünner luft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.