Novemberbiwak auf der Saualpe

Was soll denn das sein?

Beim gestrigen abendlichen Ausflug auf die Rote Wand waren wir über die – für Ende November – angenehmen Temperaturen überrascht.

Der Sternenhimmel verleitet mich zur Frage: Gemma morgen irgendwohin biwakieren?

Orotl müsse sich erst einen passenden Schlafsack kaufen. Soso. Was er dann aber prompt tut und so steht einer Nacht unter freiem Himmel Ende November nichts mehr im Weg.

Als Ziel fassen wir schnell die Kärntner Saualpe ins Auge. Kurze Anfahrt, schneller Aufstieg, schöne Aussicht in alle Richtungen. So kalt wie heuer im Jänner wird es wohl nicht werden.

Am Weg hinauf: Eis…
…und Feuer

Der Weg vom Klippitzthörl zur Forstalpe (2034m) ist schnell geschafft, wir suchen uns ein Platzerl im Windschatten eines der vielen Felsöfen. Orotl baut sein Zelt auf, ich meinen Biwaksack.

Kochplatz
Schlafplatz

In Windeseile produziert Orotl kochendes Wasser und ich gieße mir eine dreifache Fritattensuppe auf – keine Ahnung was sich Knorr bei 150 ml-Portionen gedacht hat.

Sonnenuntergang. Links der Mitte Sloweniens Höchster: Der Triglav
Blick auf Wolfsberg

Heute heißt es wieder früh schlafengehen, irgendwie ist so gar nichts los hier heroben und im Wind ist es auf Dauer auch etwas frisch.

Die Nacht ist ruhig, der Wind zupft ein wenig am Biwaksack herum, nach einer Weile schlafe ich doch ganz gut ein.

Der erste Blick aus dem Biwaksack
Sonnenaufgang
Koralpe und Lavanttal

In der Früh beschließen wir, noch etwas weiter zu wandern. Bis auf den höchsten Punkt der Saualpe, den Ladinger Spitz (2079m) werden wir gehen. Eine lange, schöne, flache Höhenwanderung.

Blick zur Hochalmspitze
Die Meeraugen: Eines gefroren, eines ausgetrocknet
Orotl studiert die umliegenden Gipfel…
…während ich lieber Gipfelraste

Über eine Stunde halten wir Gipfelrast, dann gehen wir zurück. Auf der Forstalpe sammeln wir unser Biwakzeug auf und gehen zurück zum Auto.

…und nun müssen wir den ganzen Weg wieder zurück!
Solche merkwürdige Sprüche gibt’s nur auf Kärntner Gipfelkreuzen…

Link: Orotls Bericht



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “Novemberbiwak auf der Saualpe

  1. Pingback: "i schnauf net!"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.