Skitour Turntaler Kogel

Die erste Abfahrt fast geschafft

Das eigentliche Ziel war eine kurze Skitour im Kleinen Gößgraben, aber da in Leoben derzeit verdächtig wenig Schnee liegt, wird noch auf der Autobahn umdisponiert…

Den Turntaler Kogel kenne ich von einer Schneeschuhtour – da werde ich wohl auch mit den Skiern raufkommen. Und Werner ist eh mit den Schneeschuhen dabei.

Der Aufstieg erfolgt über die gleiche Route wie damals – vorbei an der Rosenfeldalm direkt auf den Gipfel – nur von den Abkürzungen der Forststraße im unteren Teil lasse ich die eine oder andere aus.

Schneeschuhwanderer (1)
Schneeschuhwanderer (2)
Schneeschuhwanderer (3)
Winterlandschaft

Beim Aufbruch in Greith hat es knackige -11°, doch schon bald wandern Handschuhe und Jacke in den Rucksack. Am Gipfel gibt es nur mehr 0° und überraschender Weise Windstille – und bei der Aussicht lässt es sich schon eine Zeit lang aushalten.

Gipfelpanorama – Hochschwab, Ötscher, Veitsch
Gipfelfoto mit Gert
Gipfelfoto mit Hochschwab

Beim Abstieg gebe ich Werner ein wenig Vorsprung. Da das Gipfeltaferl etwas unterhalb des höchsten Punkts steht, gehe ich noch ganz hinauf und nach Umbau der Ausrüstung in den Abfahrtsmodus, mache ich mich an die Verfolgung.

Meine Spur

Nein, das ist nicht Zeitlupe… 😉

Bin aber trotzdem ganz zufrieden, und die ersten 100 Höhenmeter im Tiefschnee war ich zum Glück sowieso außerhalb der Reichweite der Kamera.

Unten folge ich wieder der Forststraße, so ein Slalom durch den Fichtenwald ist noch nichts für mich. Werner schicke ich trotzdem durch die Abkürzungen. Nach genau drei Stunden sind wir wieder beim Auto.

Link: Im Jänner 2013 habe ich die andere Aufstiegsvariante probiert, vom Forsthaus in den linken Graben. Auch sehr nett!



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.