40 Jahre sind ein Tag…

Tja, nun hat es sich also doch nicht vermeiden lassen, seit heute bin ich stolzer Inhaber einer neuen Vorwahl. Und nein, es hat nicht weh getan!

Grund genug, im Vorfeld ein kleines Projekt zu starten und die vergangenen 40 Jahre zu dokumentieren. Aufgabenstellung: Gibt es eigentlich aus jedem Kalenderjahr ein Foto von mir?

Ein paar Jahre waren tatsächlich etwas „schwierig“, aber ja: Gibt es! Und schon geht es los mit dem Countdown:

2012

Hier beim Ausprobieren des neuen Spielzeugs, das sich da Skitourenausrüstung nennt. 2012

2011

2011 Ein recht intensives Bergjahr. Hier am Ende einer Wanderung, die mich länger beschäftigt hat: Zu Fuss durch die ganze Steiermark.

2010

Beim Gletscherkurs auf der Rudolfshütte ziehe ich ein schweres Los:Bei den Spaltenbergungsübungen muss ich a) als erster hupfen und b) dann Andi a.k.a. Orotl heraufhieven. 2010

2009

2009 Hochwasser in St. Peter, hier stehe ich mitten auf der Peterstalstraße.

2008

Ein OL-Foto darf natürlich in der Sammlung auch nicht fehlen: Zielsprint beim jährlichen Stadt-OL von Venedig. 2008

2007

2007 „Abenteuerführung“ in der Lurgrotte.

2006

Am Rio Grande. Nach einer Dienstreise in die US of A haben mein Chef und ich noch eine kleine Rundfahrt durch New Mexico unternommen. 2006

2005

2005 Tour de Mur – insgesamt 3 mal bin ich mitgefahren

2004

„I use a multi-billion dollar military satellite system for finding tupperware in the woods!“

Anders formuliert: Geocaching. Hier mit Bernhard im New Forest in England.

2004

2003

2003 Kletterkurs in der Provence (mit Christian).

2002

Geschenke! Geschenke! Geschenke! 30er Feier im Flann O’Brien.

In diesem Jahr scheint in meinem Umfeld die Digitalfotografie Einzug gehalten zu haben, alle älteren Fotos musste ich einscannen.

2002

2001

2001 Ein kleiner Abstecher nach Tokio.

2000

Ein Kurzaufenthalt in London.Hier stehe ich am Nullmeridian in Greenwich. 2000

1999

1999 Bewerbungsfoto für einen neuen Job. Am 2. August habe ich dann bei JR angefangen.

1998

Schon wieder Geschenke!Sponsionsfeier im Cafe Tintenfass. Die Diplomprüfung hatte ich ein paar Tage vor Weihnachten 1997.

Mit den beiden am Bild hab ich übrigens schon die Volksschulbank gedrückt.

1998

1997

1997 Im Zuge meiner Diplomarbeit (Implemen­tierung und Test eines Shape-from-Shading Algorithmus für SAR-Bilder) durfte ich drei Monate an der Uni in Bordeaux verbringen.

Gilles (vorne) habe ich wohl einen Großteil meiner Kenntnisse der Französischen Sprache zu verdanken. Hinten Tobias aus Deutschland.

1996

Schiurlaub in Südtirol, hier in Gröden auf der Sella-Runde. 1996

1995

1995 Genialer Urlaub: 6 Wochen USA. Hier auf einer kleinen MTB-Runde im Grand Teton NP.

1994

Klassisches Heiliger-Abend-Familienfoto. Gibt es fast von jedem Jahr. 1994

1993

1993 Bei der 80er-Feier meiner Oma beim Gruberwirt in Mariatrost.

1992

Das erste Mal Interrail! Knapp vor der Abfahrt am Grazer Hauptbahnhof mit Ernst. Wir hatten auch einen genauen Plan: Wir fahren bis München und am Abend wahrscheinlich weiter nach Amsterdam.

Den haben wir dann auch umgesetzt (und weiter: Brüssel – Calais – London – Stonehenge – Paris – St. Jean de Luz – Lissabon – Madrid – Gandia – Valencia – Barcelona – Nizza – Verona – Graz)

1992

1991

1991 Das Foto symbolisiert die 8 Monate im Dienste der Republik wohl ganz gut 😉 Aufgenommen beim Grenzeinsatz in Halbturn.

Dafür haben wir uns übrigens freiwillig gemeldet – das „erfuhren“ wir zumindest danach…

1990

Seit damals darf ich auf vier (und mehr) Rädern unterwegs sein. 1990

1989

1989 Bei einem Schilift in der Ramsau in der Ramsau konnte man jedes Jahr die neuesten „Trendsportarten“ testen: 1989 war das Next Big Thing anscheinend das Swingbo, eine wackelige Geschichte. Nie wieder gehört…

Im Jahr darauf gab sogenannte „Snowboards“ zum ausprobieren (befanden wir als uninteressant, da wird nix draus…)

1988

Klassenfoto in der 6. Klasse im BRG Keplerstraße 1988

1987

Wanderung am Dachstein: Hunerkogel – Guttenberghaus – Silberkarklamm. Mit Harald, Angelika und deren Vater.Davon wird heute noch gelegentlich gesprochen.

1986

Wanderung mit Klaus, dessen Eltern und Harald auf den Novystein. 1986

1985

1985 Ein kleines, unscharfes Foto vom Gipfel des Reinischkogels scheint das einzige fotografische Zeugnis des Jahres 1985 zu sein.

1984

Schiurlaub in Obertauern.
Mit im Bild: meine Cousine Claudia.
1984

1983

1983 Klassenfoto 1. Klasse Gymnasium mit Ersatz-KV Prof. Pseiner

1982

Und noch ein Klassenfoto: 4. Klasse der Volksschule St.Peter mit unserer Lehrerin Fr. Lösch.

Hinten: Gregor, Martin, Marisa, Reinhard, Gert, Martin, Helmut, Michael
Mitte: Sabine, Christoph, Christian, Werner, Richard, Harald, Karin
Vorne: Markus, Anita, Heimo, Manuela, Christine, Silvia, Silvia, Eva

1982

1981

1981 Ein Ausflug auf die Riegersburg. Kann mich sogar noch an die Aufnahme erinnern,

1980

Schikurs in Rohrmoos. 1980

1979

1979 Nochmal Schiurlaub.

1978

Die besten Freunde aus dem Kindergarten zu Besuch an meinem 6. Geburtstag. Gernot und Michael 1978

1977

1977 Fasching im Kindelgalten.

1976

Ich geh mit meiner Lateeeeerne… Rabimmel, rabammel, rabumm! 1976

1975

1975 Zu Weihnachten 1975 mit meinem Papa.

1974

Mein erster „Schiurlaub“ in Rohrmoos.Hier darf ich allerdings noch faul sein und meine Oma zieht mich durch die Gegend. 1974

1973

1973 *grins*

1972

20.4.1972 steht auf der Rückseite des wohl ersten Fotos von mir.

Da war ich also 12 Tage „alt“.

1972

 

Genau. So war das damals.

Erstaunlich wie viele Dinge aus den alten Fotos heute noch existieren, der sechsbändige Brockhaus aus dem 75er Foto, die Rodel von 1974 und der Hund von 1973 müsste auch noch wo im Keller konserviert sein…

„Am 8. April 1972 erblickte ich also das Licht der Welt – wie es der Zufall will, genau an meinem Geburtstag!“

Ich hoffe, Euch hat diese kleine Zeitreise genauso gut gefallen, wie mir das Stöbern in den alten Aufnahmen. Ich bin da durchaus auf einige Schätze und Schätzchen gestoßen, zum Glück muss ja nicht alles hier veröffentlicht werden…

Mal sehen, was die nächsten 40 Jahre bringen 🙂

P.S. Frohe Ostern!



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “40 Jahre sind ein Tag…

  1. Lieber Gert! Sensationiell – wie schnell 40 Jahre vergehen! 🙂 Der Vollständigkeit halber auch hier:

    Der Gert ist 40 Jahre nun,
    kein Grund für ihn heut‘ auszuruh’n,
    steigt lieber auf die Berge rauf,
    es gibt davon ja auch zu Hauf,
    so lassen wir ihn einfach tun.

    Es bewandert der Gert von Graz heraus,
    vom Rosenbachkogel bis Gleinalmschutzhaus,
    steigt aufi und obi, steigt rauf und runter,
    bleibt dabei meist lustig und ist oft früh munter,
    denn dann bleibt auch noch Zeit für die gute Jaus‘.

    Lieber Gert wir wünschen Dir heut‘ Alles Gute,
    nur vor Torten mit Füllung sei auf der Hut‘,
    denn gibt es nicht einmal Erdbeeren darauf,
    dann kommen sie Dir ja nicht in den Bauch,
    dabei ist die Fülle doch wirklich das Gute?!

    Bleib auf dem Weg und feiere die Feste,
    zähl‘ nicht vom Leben die Jahre, die Reste,
    aber begegnet der Yeti Dir mal im Schnee so kalt,
    dann sei fröhlich und denke Dir: „Mei bin ich alt,“
    und wir hier unten im Warmen wünschen Dir das Beste!

    Happy Birthday, alter Mann!
    Christian, Birgit, Jakob + Felix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.