Frühlingsskitour Salzstiegl / Speikkogel

Die Webcam hält unseren Aufstieg fest
Die Webcam hält unseren Aufstieg fest

Man sollte an einem frühlingshaften Montag Morgen nicht den Fehler machen, sich die Webcams der umliegenden Hügel anzuschauen. Schon gar nicht, wenn diese blauen Himmel zeigen. Dadurch könnte spontan der Wunsch nach einem verlängerten Wochenende entstehen.

So passiert diese Woche.

Dummerweise steigt Andreas sofort auf meinen Vorschlag ein und schon ist der Arbeitstag nur mehr ein halber. Der Speikkogel am Salzstiegl ist unser Ziel.

Wo ist der Schnee?
Wo ist der Schnee?

Um 14:45 starten wir bei sehr ungewohnten 15°C am leeren Parkplatz des mittlerweile geschlossenen Skigebiets. T-Shirt-Wetter, das gab es heuer noch nicht oft…

Die Südhänge sind schon weitgehend schneefrei, nordseitig liegt jedoch noch mehr als genug.

Da ist er!
Da ist er!
Für uns wurde extra eine Spur präpariert!
Für uns wurde extra eine Spur präpariert!

Rauf geht’s über die linkeste Piste bis zu den Windrädern bei der Bergstation der Lifte, von dort folgen wir einer bereits vorhandenen Steirerspur direkt auf den Gipfel.

Immer im Schatten bleiben...
Immer im Schatten bleiben…

Der Schnee ist schon sehr nass, aber für den Aufstieg ist das kein Problem – mit der Ausnahme, dass die Felle das Wasser dankbar aufnehmen.

Bei den Windrädern
Der Speikkogel
Blick zum Rappoldkogel
Stellenweise ginge es schon ohne Ski...
Stellenweise ginge es auch schon ohne Ski…
Im Aufstieg
Im Aufstieg
Knapp vorm Gipfelkreuz
Knapp vorm Gipfelkreuz

Das Gipfelkreuz des Speikkogels steht eigentlich „nur“ auf einem Vorgipfel, dieses erreichen wir nach 1:50 Stunden. Bis hierher war’s ein schöner Skispaziergang. Lange halten wir uns hier heroben aber nicht auf, schließlich steht uns noch eine mühsame Abfahrt bevor.

Gipfelfoto
Gipfelfoto
Den weit(er)en Weg zum Ameringkogel sparen wir uns
Den weit(er)en Weg zum Ameringkogel sparen wir uns

Meditation vor dem Start oder Sitzt meine GoPro richtig?
[   ] Meditation vor dem Start oder [   ] Sitzt meine GoPro richtig?
Mit Pulverschnee habe ich in dieser Saison umzugehen gelernt, aber mit diesem Patz kann ich gar nix anfangen. Wir bleiben zwar beide sturzfrei, trotzdem hoffe ich dass die Aufnahmen aus Andreas‘ neuer GoPro nie das Licht der Welt erblicken werden… 😉 Update: Diese Hoffnung hat sich leider nicht erfüllt: (klick!)

Welche Piste nehmen wir denn?
Welche Piste nehmen wir denn?
Abfahrt
Abfahrt

Bald sind wir – mit brennenden Oberschenkeln – wieder beim Auto.

Geht am Wochenende noch was oder kann ich die Ski jetzt in den Keller räumen?

Link: Bericht von Andreas



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “Frühlingsskitour Salzstiegl / Speikkogel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.