Der langsame Albert…

Startnummer
Startnummer

…beim Grazer Businesslauf 2013.

Lauf ‚ma mit Businesslauf? frage ich Albert quer durch’s Büro als der Aufruf vom Betriebsrat kommt. Mit Felix haben wir schnell ein Dreier-Team komplett.

Ich öffne das Anmelde-Excel – oje! – da muss ich mir einen Teamnamen ausdenken! Fix davon ausgehend, dass der später durch den Firmennamen ersetzt wird, schlage ich lachend Der langsame Albert vor. Nachdem ich keinen Widerspruch ernte (und wohl auch nicht ganz ernst genommen werde) schreib ich’s halt rein…

Und bis zur Feststellung Morgen ist der Businesslauf! schaut niemand mehr in das File und unser Betriebsrat meldet uns genau so an. :mrgreen:

Gruppenfoto (ohne mich, weil zu spät gekommen)
Gruppenfoto (ohne mich, weil zu spät gekommen)

Am Tag X beträgt meine Laufabstinenz genau einen Monat, aber die 4 Kilometer bereiten mir keine wirklichen Sorgen.

Das Team "Der langsame Albert ;)"
Das Team „Der langsame Albert ;)“
Die Strecke
Die Strecke

Natürlich wird aus dem Vorsatz gemütlich laufen nichts und so werden die ersten beiden Kilometer in 4:35 und 4:38 abgespult, womit ich selbst im trainierten Zustand zufrieden wäre. Trotzdem lassen mich meine beiden Staffelpartner einfach stehen…

Albert - zu schnell für die Kamera
Albert – zu schnell für die Kamera
Felix - mittendrin
Felix – mittendrin
Ich - auch irgendwann im Ziel
Ich – auch irgendwann im Ziel

Die beiden letzten Kilometer werden dann etwas langsamer (4:53, 4:45) doch mit der offiziellen Zeit von 18 Minuten und 54.1 Sekunden lande ich auf Platz 1177 von 4270 gewerteten Läufern. Damit bin ich sehr zufrieden!

Albert (17:24.2, 590.) wird dem Teamnamen leider nicht gerecht und auch Felix (18:21.9, 944.) ist schneller als ich. Unser Team erreicht Platz 193 (von 1360 gewerteten) und wird somit das schnellste Team unserer Firma.

Lustig war's!
Lustig war’s!

Danach gibt’s noch einen gemütlichen Ausklang bei Getränken und Pasta.

Links:

P.S. Ursprünglich hatte ich den Teamnamen Der langsame Albert und der schnelle Gert vorgeschlagen. Das war mir aber – um meinen Trainingszustand wissen – dann aber doch zu peinlich 😉



🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.