ZweiTausendUndVierzehn

Morgenstimmung am Neujahrstag
Morgenstimmung am Neujahrstag

Jahreswechsel – same procedure as every year:

Die Feuerwerke sind zwar nett anzusehen, vor die Füße geworfene Kracher kann ich allerdings weniger leiden. Daher „feiere“ ich Silvester gerne an abgelegenen Orten.

Da ich mit der Meinung nicht alleine dastehe, beschließen Helen und ich, den Jahreswechsel in einer Jagdhütter auf einsamen Alm zu verbringen.

Start im Löhnersbachgraben
Start im Löhnersbachgraben

Wir fahren in den Graben des Löhnersbachs soweit es ohne Schneeketten möglich ist, dort schnallen wir die Ski an. Es wird keine besonders aufregende Skitour, mehr ein Skispaziergang.

Es macht sichtlich Spaß!
Es macht sichtlich Spaß!

Im Wald ist noch zu wenig Schnee für einen direkten Aufstieg, daher bleiben wir fast die ganze Zeit auf der Forststraße.

Im Graben
Im Graben
Der Husky nimmt seine Aufgabe nicht allzu ernst
Der Husky nimmt seine im zugedachte Aufgabe wohl nicht allzu ernst
Über den Löhnersbach
Über den Löhnersbach

Bis auf etwa 1500m Seehöhe hat ein Geländewagen für uns gespurt, dann darf ich diese ehrenvolle Aufgabe übernehmen.

Die Schusterbauernalm hat noch Sonne
Die Schusterbauernalm liegt günstig und hat noch Sonne

In weitem Zickzack windet sich der Zufahrtsweg hinauf, auf diese Weise gehen wir das ganze Tal aus. Einige zugefrorene Bäche sind zu queren, dort wo die Ski doch Wasserberührung haben bilden sich auf den Fellen bremsende Eisklumpen.

Bachquerung
Bachquerung

Als wir den Wald verlassen können wir endlich abkürzen und direkt aufsteigen. Allerdings haben wir da unser Ziel schon beinahe erreicht.

Die Alm ist erreicht, weit ist es nicht mehr
Die Alm ist erreicht, weit ist es nicht mehr
Endlich da!
Endlich da!

Nach 3:45 Stunden haben wir endlich die Hütte erreicht.

Nun bin ich dankbar für den Schneemangel: Nur etwa 20 Zentimeter muss ich vor der Hüttentür weg schaufeln – Helen weiß von Wintern zu berichten, in denen gerade noch das Dach der Hütte aus dem Schnee herausgeschaut hat.

Die Leoganger Steinberge strahlen herüber
Die Leoganger Steinberge strahlen zu uns herüber
Stemmerkogel und Schattberg auf der gegenüberliegenden Talseite
Stemmerkogel und Schattberg auf der gegenüberliegenden Talseite
Draußen ist es kalt....
Draußen ist’s bitterkalt….
…drinnen aber (bald) recht warm!

Die Hütte ist in den letzten Wochen und Monaten gut ausgekühlt. Daher dauert es ein paar Stunden, bis der Holzofen den Raum auf eine halbwegs angenehme Temperatur gebracht hat. Ein heißes Gulaschsupperl wärmt uns jedoch von innen.

Vorm Ofen ist's am gemütlichsten...
Vorm Ofen ist’s am gemütlichsten…

Die Stunden bis Mitternacht vergehen erstaunlich schnell, zum Jahreswechsel treten wir kurz vor die Tür und genießen trotz saftiger Minusgrade den prächtigen Sternenhimmel. Zwei Feuerwerke im Skigebiet von Saalbach-Hinterglemm können wir von hier aus sehen.

Ein großartiges Jahr geht somit zu Ende, hoffen wir, dass 2014 dem um nichts nachstehen wird!

Den Ofen heizen wir vor dem Schlafengehen noch gründlich ein. Das reicht natürlich nicht bis zum Morgen, doch kalt wird uns dank dicker Daunendecken und Skiunterwäsche zum Glück nicht.

Morgenstimmung
Morgenstimmung
Endlich Sonne!
Endlich Sonne!

Das prächtige Wetter des Silverstertags setzt sich auch am Neujahrsmorgen fort. Auch wenn die Hütte am Vormittag nicht mehr von den Sonnenstrahlen erreicht wird, erwartet uns in der Früh eine schöne Morgenstimmung. Die Gipfel rundum erstrahlen im warmen Sonnenlicht.

Vor der Hütte
Vor der Hütte

Nach einem kurzen Frühstück bringen wir wieder Ordnung in die Hütte und verstauen alle am Abend hervorgekramten wärmende Decken und Jacken bevor wir uns an die Abfahrt machen können.

Die Hütte
Die Hütte
Abfahrt über die Alm
Abfahrt über die Alm

Im oberen Bereich sind ein paar schöne Schwünge möglich, dann ist wieder Forststraßengerodel angesagt. Nach etwa vierzig Minuten sind wir wieder beim Auto angekommen.

Kurz zeigt sich die Sonne, dann verschwinden wir im Graben
Kurz zeigt sich die Sonne, dann verschwinden wir im Graben
Forststraße
Forststraße
Wir wünschen allen ein Gutes Neues Jahr und Viel Glück für 2014!
Wir wünschen allen ein Gutes Neues Jahr und Viel Glück für 2014!


🙂 Vergiss nicht, den Artikel zu teilen, wenn er dir gefallen hat!

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und du wirst über neue Artikel sofort informiert!

One thought on “ZweiTausendUndVierzehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.