Steile Felsen, schmale Pfade: Der Naturfreunde-Rundwanderweg im Weitental

Meine bevorstehende Wanderung durch ganz Österreich beschert mir einen Medientermin in Kapfenberg. Beim Umsteigen in Bruck an der Mur nehme ich mir ein paar Stunden Zeit für eine kleine Trainingstour.

Mein heutiges Ziel ist der Naturfreunde-Rundwanderweg im Weitental.

Vom Bahnhof muss ich ca. 20 Minuten lang die Stadt durchqueren, bis ich den Beginn des Weitentals erreiche, nicht ohne unterwegs beim Spar einen reichhaltigen Vorrat an Wurstsemmeln anzulegen.

image

Ich marschiere die Forststraße ins Weitental bis ich auf den ersten Wegweiser treffe. Ab dort ist verlaufen praktisch nicht mehr möglich, der Naturfreunde-Rundwanderweg ist ausgezeichnet beschildert.

image

Das Gelände wird schnell steiler und der Steig sucht sich in Serpentinen einen Weg durch die Felsen.

image

image

Einige Schweißtropfen später erreiche ich das Highlight des Rundwanderwegs, eine kurze versicherte Stelle.

image

image

image

image

Bei dem Rastplatz handelt es sich um einen Höhepunkt im doppelten Sinne, weiter hinauf geht’s hier nämlich (fast) nicht mehr. Eine Minute später erreiche ich eine Forststraße, welcher ich eine Zeit lang bergab folge.

Aber bei einer Lichtung mit einem Forsthaus wird wieder rechts in den Wald abgebogen.

Ein nicht minder schöner Steig bringt mich wieder hinunter zum Anfang des Weitentals. Für die etwa 6 km lange Runde habe ich 1:45 Stunden gebraucht (inkl. Pause)

image

image

Eine schöne kleine Tour für zwischendurch, mit so einem spannenden Steig hätte ich in der unmittelbaren Umgebung von Bruck/Mur nicht gerechnet. Und außerdem fühle ich mich jetzt auf mein großes Abenteuer wieder ein Stück besser vorbereitet!

Und zwar nicht bezogen auf meine Kondition (die passt eh) sondern dieser Beitrag ist zur Gänze am Handy entstanden. Nachdem das ganz gut geklappt hat, werde ich nun doch kein Netbook auf die lange Tour mitnehmen. Was den Rucksack um mindestens ein Kilo leichter macht 😉

Ach ja, den Tipp für diese Tour hat mir folgendes Video aus dem sehenswerten Youtube-Kanal von Klaus Silver geliefert. Apropos Video, das erinnert mich daran, dass ich ja einen Termin habe…

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und werde über neue Artikel sofort informiert!

3 thoughts on “Steile Felsen, schmale Pfade: Der Naturfreunde-Rundwanderweg im Weitental

      1. Ja, ich weiss dass das im Bereich meiner Moeglichkeiten liegt, auch im Alleingang. Habe den Besuch aufgeschoben bis er sich mit AnnaMoritz ergibt, die solche Orte auch gerne mag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.