Volle Schubumkehr! – #südwärts Tag 17+

Webcam Hochschwab Schiestlhaus
Die Webcam am Schiestlhaus

Nach drei Tagen auf der Couch geht’s morgen endlich wieder weiter. Dank der Niederschläge der letzten Tage wird mir der Hochschwab aber kurzfristig verwehrt bleiben – auch wenn die dortige Webcam eindrucksvolle Bilder liefert… 😉

Daher: Ich drehe um!

Nein, natürlich werde ich nicht zurück ins Waldviertel gehen, sondern die verbleibenden Etappen von Süden her aufrollen und von dort nach Norden starten.

Somit wird der südlichste Punkt der Steiermark zu meinem neuen Startpunkt und der Seebergsattel zum Endpunkt der Tour.

Zuerst wollte ich mich mit dieser Variante zuerst nicht anfreunden, aber mittlerweile gefällt sie mir aus mehreren Gründen sehr gut:

  • Der Hochschwab geht derzeit eh nicht und hat nun noch knapp zwei Wochen zum ausapern.
  • Somit wird er auch das Highlight am Ende der Tour darstellen.
  • Und die Tour beim von Carl-Hermann geschaffenen Weitwanderkreuz am Seebergsattel zu beenden finde ich auch sehr passend.
Das Weitwanderkreuz am Seebergsattel
Neues Ziel: Das Weitwanderkreuz am Seebergsattel

Jetzt muss ich nur noch den Transfer morgen früh nach Leutschach organisieren (sprich: Ich brauch ein Taxi!), dann lautet ungefähre Plan für die kommenden Tage wie folgt:

  • Mittwoch: südl. Punkt der Steiermark – Eibiswald (Südalpenweg 03/03A)
  • Donnerstag: Eibiswald – Koralpe
  • Freitag: Koralpe – Hebalm/Pack
  • Samstag: Hebalm/Pack – Gaberl
  • Sonntag: Gaberl – Gleinalmschutzhaus
  • Montag: Gleinalmschutzhaus – Mugel/Leoben

Jetzt freue ich mich schon wieder auf das einfache Leben am NSWW, wo ich mich nur um Gehen, Essen & Schlafen kümmern muss. Wieder raus aus dem Alltag – sogar der Bankberater hat’s gerochen und heute gaaaanz dringend und sofortigst einen Termin haben wollen. Dafür liest er jetzt hier mit… 😉

P.S. In der Zählung belasse ich es bei einem Tag (for the records: es waren drei Tage Pause).

🙂 Mehr davon? Hol dir den Newsletter!

Abonniere jetzt den kostenlosen gipfelrast-Newsletter und werde über neue Artikel sofort informiert!

14 thoughts on “Volle Schubumkehr! – #südwärts Tag 17+

  1. Find ich super die Variante – auch beim Wandern kann man nicht mit dem Kopf durch den Berg sprich Wand! 😉

  2. Hallo Gert,
    ich verfolge mit großem Interesse deine Tour plus deine tollen Berichte.
    Ich wünsche dir für deinen neuen Plan alles Gute.
    Bitte unterschätze die Koralpe nicht und alles was danach noch auf dich wartet.
    Schnee ist noch genug auf der Alm!!! Vielleicht kannst du die Spuren der letzten Tourengeher bzw.
    Schneeschuhwanderer vom Koralm-Speik bis zur Weinebene nützen?
    Gutes Wetter und wenig Probleme für die nächsten Tage.
    Mit freundlichen Grüßen aus Schwanberg
    Günter

    1. Puh, du hattest recht. Es war tatsächlich noch *sehr* viel Schnee auf der Koralm. Ist aber alles gut gegangen.

      Auf den folgenden Kogeln sieht es schon viel besser aus, der Blick ging ja gestern sehr weit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.