Allgemein

gipfelrast ist 10! – Es gibt wieder was zu gewinnen…

Hurra, gipfelrast wurde im Dezember zehn Jahre alt! Zu Weihnachten 2009 gingen die ersten Artikel online, viel hat sich seither getan (über 500 Artikel wurden z.B. geschrieben).

Während der Advent langsam in die Zielgerade biegt, verlose ich exklusiv drei großformatige Kalender mit den schönsten Motiven aufgenommen auf unseren Touren am Nordalpenweg vom Neusiedler See hin zum Hochschwab. Also, hüpft schnell in den Lostopf! Was ihr dafür tun müsst – es ist nicht viel! – lest ihr im Artikel.

Hinweis: Gewinnspiel abgeschlossen!

Wandern

Rupertiweg 10A: Weiter als gedacht

Im Gegensatz zu gestern zeigt sich der Rupertiweg heute wirklich flach, viele Höhenmeter werden da nicht zusammen kommen. Von Schärding führt meine Route nach Obernberg, meist dem Flussufer folgend.

Schneller als gedacht geht es also heute voran. Das ist zum Glück nichts, was sich nicht durch eine spontan verlängerte Wegstrecke kompensieren lassen könnte…

Wandern

Rupertiweg 10A: Hügeliges Innviertel

Winterzeit ist Variantenzeit. Da kommen jene Wegteile dran, die bei der ersten Begehung eines Weitwanderweges links liegen gelassen wurden, weil man sich aus irgendeinem Grund für eine andere Wegvariante entschieden hat. Zumindest die im Flachland gelegenen Varianten sind dann ein ideales Programm für die nicht so warme Wanderzeit.

Nun also der Weitwanderweg 10A im Innviertel. Und: so flach ist das Land hier gar nicht.

Wandern

Zu Fuß von Perchtoldsdorf nach Mariazell

12 Stunden vor Aufbruch wusste ich noch nichts davon, selten wurde ich so spontan und unvorbereitet in ein Weitwanderabenteuer katapultiert…

Weder Jause noch Karte oder gar Quartierreservierung habe ich im Rucksack als wir in Perchtoldsdorf losmarschieren, aber auf die gute Planung von Wanderfreund Gerhard ist Verlass. Von den sieben österreichischen Mariazellerwegen ist der Wiener Weg zwar der kürzeste, trotzdem dürfen wir uns auf fünf Wandertage bei bestem Herbstwetter freuen.

Bergtour

Nordalpenweg 01: Hohe Veitsch

Es fühlt sich, als ob es gestern gewesen wäre, dass wir mit dem Taxi zum Badesee in Neuberg/Mürz gefahren sind, um dort zu übernachten. Gut, stimmt ja auch, nur dieser Tourenbericht hat zwei Jahre Verspätung.

Frühmorgens (Frühstück gab’s schon ab 6 Uhr) holt uns das Taxi also wieder ab und bringt uns dorthin, wo der Nordalpenweg die Straße durch das Mürztal kreuzt.

Bergtour

Nordalpenweg 01: Rax & Schneealpe

Endlich geht’s wieder weiter am Nordalpenweg! Eine knappe Woche Schönwetterbudget ist laut den Wetterfröschen einmal garantiert, Kartenmaterial für mehr ist eingepackt. Wie weit wir kommen, werden wir sehen…

Der flache Osten liegt bereits hinter uns, nun sollte der Nordalpenweg seinem Namen langsam gerecht werden. Unser Aufwärmspaziergang führt uns auf die Rax.

Wandern

Lipizzanerheimat-24h-Wanderung 2019

Ja, warum tue ich mir das eigentlich an? 24 Stunden durchgehend auf den Beinen zu sein? Zum zweiten Mal nehme ich heuer an einer Rund-um-Uhr Wanderung teil…

70 km lasse ich mich (gemeinsam mit 99 weiteren Wanderern) durch die Lipizzanerheimat führen, eine ganz neue Runde hat sich unser Guide Reini für heuer ausgedacht.

Sieben Labestationen teilen die Runde in acht gänzlich unterschiedliche Abschnitte. Unterschiedlich sowohl von der Landschaft her, vom Weg als auch von den Gedanken, die einem dabei durch den Kopf gehen.

Wandern

Voralpenweg 04: Alm-, Offen- und Traunsee

Eine Dreiseenwanderung, sozusagen als erstes Beschnuppern des Salzkammerguts, steht diesmal auf dem Wanderplan.

Die Anreise führt mich diesmal von Graz nach Selzthal und von dort weiter mit der Pyhrnbahn zum Bahnhof Steyrling. Bei der Fahrt über den Schoberpass schweift mein Blick aus dem Zugfenster über weiße Landschaften, was in mir Zweifel regt, ob ich mir ausreichend Gedanken über die Schneelage auf meiner Route gemacht habe (nämlich keine).