Wandern

Die intensivsten, großartigsten und einzigartigsten 24 Stunden meines (Wander-)Lebens

24 – 70 – 2200: lauten so die Traummaße eines perfekten Wanderwochenendes? Wohlgemerkt, hier geht es um Stunden – Kilometer – Höhenmeter.

JA! Dabei hätten wir es sooo gemütlich haben können, wären wir am Samstag einfach beim Freundschaftsfest in Bärnbach sitzen geblieben. Stattdessen starten 102 verrückte Wanderer um 11 Uhr in ein Unterfangen mit ungewissem Ausgang, das erst am Sonntag zur gleichen Zeit am gleichen Ort sein Ende finden wird.

Und wir sind dabei. 24 Stunden non-stop auf den Beinen sein, ob das gut geht?

Wandern

Eisenwurzenweg: Oh-so-strong! (Tag 8)

Zwischen uns und der Donau liegt nur mehr ein Berg: Der Ostrong, einer der höchsten Gipfel des Waldviertels. Auf unserem Weg werden wir ihn heute der Länge nach überschreiten.

Unser Quartier liegt etwas abseits vom Schuss, gleiches gilt auch für unseren ‚Zustieg‘ zum heutigen Berg. Vor uns der markante Gipfel des Peilsteins, wir schlendern derweil noch durch Feld und Wiese. Aber da vorn am Waldrand, da geht es dann richtig los!

Wandern

Eisenwurzenweg: Kartenspiele & Bubenträume (Tag 6)

Man hat beim Wandern selbstverständlich eine Karte dabei, um immer den richtigen Weg zu finden. Ist man hingegen im Besitz von zwei Karten, kann dies mitunter zu schweren Entscheidungsproblemen führen. 🙂

Im Gegensatz zu gestern können wir heute gemütlich unterwegs sein und entspannt dem diesmal bereits reservierten Quartier entgegen wandern. Von Arbesbach nach Bärnkopf führt uns die heutige Etappe.

Wandern

Eisenwurzenweg: Durchs Wald- & Wiesenviertel (Tag 5)

Früh am Morgen tasten sich die ersten Sonnenstrahlen in die Stube, die Hütten-Wirtsleut‘ schlafen noch. Ich kann’s nimmer, daher mache ich bereits vor dem Frühstück einen kleinen Ausflug.

Draußen an der Hütte hängen die Tafeln vieler Weitwanderwege, alles zusammengezählt ergibt eine stolze Kilometerzahl. Stoff für viele, viele Wandersommer.

Wir werden nun vier Tage lang am ‚Eisenwurzenweg‘ durchs Wald- und Wiesenviertel wandern.

Weitwandern

Heimo & Friends gehen weiter: Wandern für einen guten Zweck!

Heimo & Friends gehen weiter – und das für einen guten Zweck quer durch die Steiermark. Gemeinsam wandern sie von Bad Radkersburg auf den Dachstein und sammeln auf ihrem Weg Spenden für die Notschlafstelle der Caritas. 10.000 Euro sind das Ziel, damit können dort 666 Übernachtungen für die Ärmsten unserer Gesellschaft finanziert werden.

Ich bin einen Tag mitgewandert, ihr könnt das übrigens auch tun!

Wandern

Happy Birthday to me! Frühlingswandern auf der Via Pomurje.

Die Via Pomurje im slowenischen Nachbarland hätte ja eigentlich ein Winterwanderprojekt werden sollen. Der vergangene Winter hat aber – was die Schneelage betrifft – in den hiesigen Breiten eher ausgelassen und so habe auch ich den Weg auf die Via Pomurje nicht gefunden.

Beinahe vier Monate nach der Auftaktwanderung nutzen wir nun ein Frühlingswochenende und meinen halbrunden Geburtstag, um wieder ein paar Kilometer durch die slowenische Steiermark zu wandern.

Wandern

Mariazellerweg NÖ: Tradigist – Mariazell

Diesmal sind wir gekommen um den Sack zuzumachen. Vor einem Monat mussten wir ja wegen Schlechtwetter und Schneelage abbrechen. Die Wettervorhersage verspricht, dass und solcherlei Probleme diesmal erspart bleiben werden.

Die 50 Kilometer zwischen Tradigist und Mariazell verteilen sich auf zwei abwechslungsreiche Waandertage, an deren Ende wir an das Tor der Basilika in Mariazell klopfen werden.

Weitwandern

Historisches: 38½ Jahre ÖAV Sektion Weitwanderer

Man einem wird es schon aufgefallen sein, der letzte Tourenbericht ist schon eine Weile her.

Damit der Blog aber in der Zwischenzeit nicht ganz verwaist, möchte ich ein Video teilen, welches ich für die vergangene Mitgliederversammlung der Sektion Weitwanderer des Österreichischen Alpenvereins gestaltet habe. Es handelt sich um einen Streifzug durch die beinahe vier Jahrzente währende Geschichte dieser Alpenvereinssektion.

Wandern

Mariazellerweg NÖ: Eine Nacht auf des Kaisers Kogel

Dieses Wochenende wollten wir endlich mit dem Niederösterreichischen Mariazellerweg abschließen und endlich in dem steirischen Wallfahrtsort ankommen.

Ich darf gleich vorweg verraten, es ist sich wieder nicht ausgegangen. Trotzdem waren uns eineinhalb schöne Wandertage und eine Hüttenübernachtung irgendwo zwischen Winter und Frühling, zwischen Sonnenschein und Kaltfront vergönnt.

Wandern

Mariazellerweg NÖ: Im Dunkelsteinerwald

Langsam kommen wir uns vor wie die Eichhörnchen. Nur, dass wir nicht mühsam Nüsse für den Winter sammeln sondern fast schon einzeln die Etappen des Niederösterreichischen Mariazellerwegs aufklauben.

Diesmal wandern wir quer durch den verschneiten Dunkelsteinerwald, von Stein an der Donau in die niederösterreichische Hauptstadt St. Pölten.

Wandern

Jakobsweg Weststeiermark – Etappen 1, 2 und ¼3

Ich sag’s gleich, Pilger wird aus mir keiner! Das ist auch der Grund warum der Weststeirische Jakobsweg schon so lange unangetastet vor meiner Haustüre liegt. Das und weil die ersten beiden Etappen ein recht asphaltbelastetes Unterfangen sind.

Das heb‘ ich mir fürn Winter auf, sage ich mir jedes Jahr. Um es dann auf den nächsten Winter zu verschieben. Zwei Tage mag ich nicht investieren und für einen Tag war es mir bisher zu weit. Bis heute.

Der Jakobsweg beginnt an deiner Haustür, heißt es. Als ob das Vorhaben nicht eh schon lang genug wäre. Also suche ich mir eine besser gelegene Haustür und breche von dort auf. Es ist übrigens 4 Uhr 45.