In Trojane haben wir im Hotel gut geschlafen, und auch ein wenig den Charme genossen, den man aus den Jugoslawienurlauben der 70er und 80er kennt. Übrigens: wer gerne Hotelbesitzer werden möchte – hier steht eins zum Verkauf. Wir verzichten darauf, beim bekannten Krapfenwirt auf dem Trojanepass (auch den kennt manContinue Reading

In der Nacht tobt sich das Wetter aus. Gegen Mitternacht muss ich einmal das Fenster zumachen, damit es nicht hereinregnet. Beim Blick nach draußen: Blitz und Donner gleichzeitig. Bis in der Früh rumort es immer wieder… Um 7 Uhr sind wir wieder beim Bauern, um den Schlüssel abzugeben, das WetterContinue Reading

Freitag, 1. Juli – heute ist es soweit: unsere Wanderung ans Meer kann richtig beginnen. Werner ist so freundlich und liefert uns von Graz ins Drautal – vielen Dank an dieser Stelle!

Punkt 8 Uhr brechen wir auf, genau bei der Bushaltestelle, von der wir beim letzten Mal so komfortabel und schnell nach Maribor gelangten. Eine Öffi-Anreise wäre heute erst gegen Mittag möglich gewesen…Continue Reading

Der östliche Teil des Toten Gebirges ist mir gar nicht so unbekannt, mehrmals schon habe ich hier längere Touren unternommen. Auch der Nordalpenweg führt hier durch, darauf freue ich mich bereits länger. Mit dem Warscheneck werde ich auch den höchsten Punkt der bisherigen Etappen erreichen.

Und der Wetterbericht sagt fast perfektes Wetter vorher. Und “fast” perfekt sollte es auch werden…Continue Reading