Überschreitung Hochwildstelle

Der höchste rein steirische Berg erfordert einiges an Geländegängigkeit. Diese dürfen wir an diesem Wochenende auf der Hochwildstelle unter Beweis stellen. Wir, das waren Werner, Silvia, Georg, Hanna (12) und Phiemi (8) und ich.

Geplant war der Aufstieg vom Steirischen Bodensee zur Hans Wödl Hütte mit dortiger Übernachtung. Von dort soll es am nächsten Tag über die Neualmscharte auf den Gipfel gehen. Wieder zurück über die Scharte wollen wir zu den Riesachfällen absteigen, wo das zweite Auto auf uns wartet.

Letztendlich wird aber doch eine „Dreitagestour“ daraus, aber nicht nur deswegen, weil es uns in den Schladminger Tauern so gut gefällt.

Hochwildstelle (2747m)

Die Hochwildstelle ist der höchste steirische Berg, der zur Gänze in unserem schönen Bundesland steht. Alle höheren Gipfel müssen wir uns mit den Nachbarbundesländern teilen: Den Hochgolling mit Salzburg und […]