Wandern

Salzsteigweg 09A: Variantenreiches Mühlviertel

Der Salzsteigweg war 2014 mein erster abgeschlossener Weitwanderweg. 18, über das Jahr verteilte Tage bin ich damals von der tschechischen an die slowenische Grenze gewandert. Trotzdem gibt es auf diesem Weg noch unbekannte Abschnitte, mancherorts kann nämlich aus mehreren Routenvarianten gewählt werden.

Und so ist es auch ‚ganz oben‘ im Mühlviertel. Anstatt auf kerzengerade nach Süden zu spazieren, streifen wir auf einem dreitägigen Bogen durch die weiten Hügellandschaften im Norden Oberösterreichs.

Einfach herrlich, aber lest selbst…

Wandern

Mariazellerweg OÖ: Von der Donau an die Ybbs

It’s that time of the year, again…

Da sich auf den hohen Wegen bereits der Schnee breit macht, rücken die etwas moderater angelegten Mariazellerwege in den Fokus. Auch wenn der Herbst bereits langsam in den Winter übergeht, dort ist immer noch mehrtägiges Wandervergnügen zu holen.

Diesmal hinterlasse ich meine Spuren am Nordrand der Alpen, ausgehend von Linz steuere ich das Alpenvorland an, um dort durch die ersten Winterlandschaften des Jahres zu stapfen.

Wandern

Salzsteigweg 09: Vom Sternstein zum Steyrtal

Gestatten, Salzsteigweg! Vom kürzesten der zehn großen Weitwanderwege Österreichs ist hier die Rede. Mit der Nummer 09 versehen verbindet er das Mühlviertel via Linz, dem Toten Gebirge und den Nockbergen mit dem Wurzenpass an der slowenischen Grenze.

Um Österreich am 09er von Nord nach Süd zu durchmessen muss der Wanderer (das wäre dann also ich) eine Distanz von 430 km überwinden.