Wandern

Mariazellerweg NÖ: Tradigist – Mariazell

Diesmal sind wir gekommen um den Sack zuzumachen. Vor einem Monat mussten wir ja wegen Schlechtwetter und Schneelage abbrechen. Die Wettervorhersage verspricht, dass und solcherlei Probleme diesmal erspart bleiben werden.

Die 50 Kilometer zwischen Tradigist und Mariazell verteilen sich auf zwei abwechslungsreiche Waandertage, an deren Ende wir an das Tor der Basilika in Mariazell klopfen werden.

Wandern

Mariazellerweg NÖ: Eine Nacht auf des Kaisers Kogel

Dieses Wochenende wollten wir endlich mit dem Niederösterreichischen Mariazellerweg abschließen und endlich in dem steirischen Wallfahrtsort ankommen.

Ich darf gleich vorweg verraten, es ist sich wieder nicht ausgegangen. Trotzdem waren uns eineinhalb schöne Wandertage und eine Hüttenübernachtung irgendwo zwischen Winter und Frühling, zwischen Sonnenschein und Kaltfront vergönnt.

Wandern

663 gute Gründe vom Wald- ins Weinviertel zu wandern!

Die sanften Formen des Wein- und Waldviertels bieten ohnehin ausreichend Motivation, das Gebiet an der Schnittstelle dieser beiden niederösterreichischen Landschaften zu erwandern. Wer da noch weiterer Gründe bedarf, dem werden sie spätestens nach den ersten Schritten am Wald-Weinviertel-Weg per Silbertablett serviert.

Markiert mit der Wegnummer 663 verbindet der etwa 46 km lange Weg Rosenburg im Kamptal mit der Stadt Retz im westlichen Weinviertel. Beide Enden des Weges sind mit der Bahn gut zu erreichen, wir nutzen dies um ein ‚Wien-Wochenende‘ bequem um zwei Wandertage zu verlängern.

Wandern

Unterwegs am Grabenlandtrail (Ostroute)

Der Grabenlandtrail nimmt seinen Ausgang im Zentrum von Fernitz, im Erzherzog-Johann-Park steht die erste Informations­tafel mit einem Übersichts­plan. Von hier führen zwei Routen nach Mureck an der slowenischen Grenze. Da der Weg im Uhr­zeiger­sinn beschrieben und betafelt ist, wählen wir für die folgenden zwei Wandertage die östliche Variante.

Was mich bisher vom Graben­land­trail abhalten hat, war der augenscheinlich hohe Asphaltanteil. Häufig wandert man auf verkehrs­armen Nebenstraßen zwischen den Gräben, also auf den aussichts­reichen Hügelketten, hier auch Riedel genannt. Obwohl die Marke von 500 Metern kaum überschritten wird, darf man somit durchaus von einem Höhen­wander­weg sprechen!

Wandern

Zwei Herbsttage am Kärntner Mariazellerweg

Sieben offizielle Wanderwege führen nach Mariazell, außer den beiden westlichen Bundesländern hat jedes seinen eigenen Weg in den steirischen Wallfahrtsort. Ich nehme mich diesmal der Kärntner Route auf dem Abschnitt von Klagenfurt nach Griffen an.

„Leaving Klagenfurt“ lautet also mein erster Auftrag, nachdem mich die Buslinie 42 in Annabichl in die triste, graue Novemberstimmung geworfen hat. Kaum bin ich auf Tour macht der Monat plötzlich seinem Ruf alle Ehre!

Bergtour

Der Rätikon: Finale Furioso am Zentralalpenweg!

Eine einzige, letzte Gebirgsgruppe trennt mich noch vom Ende meines Weges durch Österreich von Ost nach West. Auf den Rätikon freue ich mich nicht nur, weil das Ziel bereits so nahe liegt. Ich bin mir sicher, zum Abschluss werden die Berge noch einmal ihr Bestes geben!

Drei Wandertage stehen noch aus, ebenso­viele Hütten habe ich zur Nächtigung auserkoren: die Douglass­hütte am Lünersee, die Pfälzer Hütte in Liechtenstein und die Feldkircher Hütte – nur einen Katzen­sprung von meinem Ziel entfernt.

Wie so oft: Pläne sind dazu da, umgestoßen zu werden!

Bergtour

Dreimal Spaghetti mit extra Panorama, bitte!

Friedrichshafen, Heilbronn und Worms. Dies sind die Stationen dieser Etappe am Zentralalpenweg. Keine Sorge, ich habe mich nicht zu unseren nördlichen Nachbarn verirrt, trotzdem sind diese drei Städte im Westen Österreichs prominent vertreten. Und zwar in Form dreier Sektionen des Deutschen Alpenvereins, welche hier ihre Arbeitsgebiete und Hütten betreuen.

Trotz deutscher Hütten wandle ich durch die Verwallgruppe an der Grenze Tirols zu Vorarlberg.

Bergtour

Zentralalpenweg 02: Samnaun & Paznaun

Erst sechs Tage ist es her, dass wir zum Abschluss der letzten Etappe mit knurrenden Mägen auf der Suche nach einem geöffneten Restaurant durch den kleinen Inntaler Ort Prutz geirrt sind. Heute habe ich hier die Qual der Wahl: Während mich das Taxi am Hauptplatz abliefert, öffnen die hiesigen Gasthöfe ihre Pforten und die Köche blasen zur kulinarischen Happy Hour.

Doch erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Es ist nur eine kurze Etappe hinauf nach Serfaus, daher muss das leibliche Wohl noch warten.

Bergtour

Zentralalpenweg 02A: Auf zu neuen Höhen!

Über ein Jahr ist mittlerweile ins schöne Land Tirol gezogen, seit ich ehrfurchtsvoll von der anderen Seite des Ötztals herübergeblickt habe. Endlich können wir die Fährte des Zentralalpenwegs wieder aufnehmen, mit dem 2971 Meter hohen Wildgrat befindet sich der höchste, direkt auf der 02A-Route gelegene Gipfel vor uns. Und damit verbunden einer der längsten Anstiege am Zentralalpenweg.

Aber bleiben wir bescheiden und freuen uns auf die bevorstehende Drei-Täler-Tour!

Wandern

Mariazell halbe-halbe

Ich Idiot verliere bzw. vergesse meinen Ehering im Yoga Studio. Und er taucht nicht mehr auf. Nach zwei Wochen ist er immer noch verschwunden, das wird wohl nix mehr. Mann hängt dann doch sehr an so einem Symbol.

Und so sitze ich zu Ostern in der Kirche und denk mir, wenn er wieder auftaucht gehe ich nach Mariazell…

Wandern

Thayatalweg: Drosendorf – Retz

Im Hoch oben im Norden Österreichs bekommen wir es diesmal mit zwei ganz besonderen Schlingeln zu tun: Die Thaya lässt hier keinen Bogen aus und der Thayatalweg tut es ihr gleich.

Halb Niederösterreich werden wir an diesem Wochenende nicht erwandern – aber zumindest doch zwei Viertel: Wald und Wein.