Skitour

Schnupperskitour („Am Idiotenhügel“)

Seit bereits zwei Wochenenden liegt eine neue Skitourenausrüstung daheim, höchste Zeit, dass sie einmal verwendet wird. Auf einem Berg am Besten, der nicht mit allzu großen Schwierigkeiten aufwartet. Schöckl, Weinebene, Präbichl stehen erst in der engeren Auswahl. Die Weinebene ist es geworden.

Im Vorfeld traue ich beinahe meinen Ohren nicht: Orotl will glatt eine Liftkarte kaufen! Josogtsamol! Wosisnmitdemlos?

Bergtour

Abkürzung auf die Rote Wand

Um der grauenhaften Grazer Luft und der Nebelsuppe zu entkommen war für Freitag Nachmittag eine Sonnenuntergangswanderung auf den Schöckl geplant. Naja, eigentlich wollten wir gemütlich mit der Seilbahn raufgondeln und dann im Dunkeln nach Stattegg runterspazieren.

Bis Orotl aus den Weiten des Internets einen Link hervorzauberte der besagt, dass die Seilbahn derzeit wegen Wartungsarbeiten außer Betrieb ist. Was unsere ganze schöne Öffi-Wanderung über den Haufen geworfen hat.

Wandern

Sonnenuntergang am Thalerkogel

Schon am vergangenen Sonntag war ich hier – verschnupfungs­gemäß habe ich nach einem leichteren Spaziergang gesucht, die Wahl fiel auf den Thalerkogel bei Tragöß.

Da die Aussicht dermaßen prächtig war und außerdem das Ende einer längeren Schönwetter­periode bevorstand, wurde der Entschluss gefasst, gleich morgen nach der Arbeit wieder hierherzukommen, um den Sonnenuntergang zu genießen.

Hochtour

Großvenediger (3662m) via Westgrat

4 Uhr Wecker, 4:15 Uhr Frühstück, 5 Uhr Start. So lautet der Plan für unsere Großvenedigerbesteigung. Wieder nehmen wir den Normalweg nur in der ersten dreiviertel Stunde.

Im Dunkeln soll es losgehen, LaVic sticht vor dem Start noch schnell ihre Trinkblase auf, um noch ein paar Minuten heraus­zu­schinden. Doch dann geht es los in Richtung Zwischensulzbachtörl.