Bergtour

Nord-Süd-Weitwanderweg: Ötscher, Mariazell & Hohe Veitsch – #südwärts

Endlich Berge! Nach bereits zwei Wochen am Nord-Süd-Weitwanderweg habe ich am Riffelsattel zwischen Kleinem und Großem Ötscher das erste Mal das Gefühl, in den Bergen angekommen zu sein.

Der Schnee lässt mich nur langsam weiterkommen und es ist ein einsamer Wandertag über die Almen nach Mariazell. Die Hohe Veitsch ist der vorläufige Höhepunkt des nördlichen Teils des Weitwanderwegs 05, denn den Weg über den Hochschwab hat mir der späte Wintereinbruch vorerst einmal versperrt.

Hier das vierte Video vom Nord-Süd-Weitwanderweg. Ich bin der Meinung, es ist großartig geworden… 😉

Weitwandern

Himmlische Veitsch! – #südwärts Tag 16

Die Befürchtung einer schlaflosen Nacht hat sich als unbegründet herausgestellt. Die Country-Musik dringt zwar bis in mein Zimmer, hält mich aber nicht davon ab, noch vor Ende des Konzerts einzuschlafen.

Somit bin ich pünktlich beim Frühstück und stehe knapp vor 8 Uhr wieder mit dem Rucksack vor der Tür. Wie schon gestern beschlossen, gehe ich nicht direkt vom Niederalpl auf die Hohe Veitsch sondern bleibe vorerst am Mariazellerweg und steuere die Rotsohlalm an.

Wandern

Mariazell 2010

Acht große und kleine Pilger wandern von Mitterdorf im Mürztal nach Mariazell. Einige von uns haben schon reichlich Mariazell-Erfahrung, für andere ist es die erste „Pilgerfahrt“. Ich habe immerhin schon einmal das Vergnügen gehabt, damals bin ich von Graz gestartet.

Vom Bahnhof Mitterdorf führt uns der Weg hinauf zur Hundskopfhütte, dann weiter zum Pretalsattel und über den langen, einsamen Weg zur Rotsohlalm, wo wir nächtigen.

Am zweiten Tag wandern wir unter der Hohen Veitsch zum Niederalpl, von dort weiter zu den Herrenböden, wo der Abstieg nach Mariazell beginnt.

Wandern

Nach Mariazell!

Schon lange träume ich davon, einen Weitwanderweg zu absolvieren. Besonders reizt mich der Eisenwurzenweg – vom Nord- zum Südzipfel Österreichs (Rottal im Waldviertel bis Seeberg­sattel in Kärnten). Aus Zeitgründen konnte ich das Vorhaben jedoch bisher nicht umsetzen – was auch wohl leider eine Weile so bleiben wird.

Trotzdem wollte ich zumindest für ein paar Tage die Wanderschuhe anziehen und einmal eine längere Strecke zu Fuß zurücklegen und fasste den steirischen Mariazellerweg ab Graz ins Auge.