Wandern

Sigmund-Thun-Klamm & Klammsee

Für einige wenige Unter­nehmungen erweist sich der verregnete Sommer als Vorteil. Klamm­besuche etwa bieten heuer durch den erhöhten Wasser­stand einen wesentlich größeren Erlebnis­faktor.

Dass wir genau eine Regen­pause erwischen, um die Sigmund-Thun-Klamm bei Kaprun zu durch­wandern ist natürlich besonderes Glück.

Skitour

ZweiTausendUndVierzehn

Jahreswechsel – same procedure as every year: Die Feuerwerke sind zwar nett anzusehen, vor die Füße geworfene Kracher kann ich allerdings weniger leiden. Daher „feiere“ ich Silvester gerne an abgelegenen Orten.

Da ich mit der Meinung nicht alleine dastehe, beschließen Helen und ich, den Jahreswechsel auf einer einsamen Alm zu verbringen. Unser Ziel ist eine einsame Jagdhütte im Pinzgau.

Bergtour

Blitzbesuch am Kitzsteinhorn (3203m)

Ein billiger 3000er?

Der Wetterbericht versprach Sonnenschein in Zell am See und doch sitzen Helen und ich unter einer hartnäckigen Hochnebeldecke. Die Webcams auf den umliegenden Gipfeln verraten, dass die Sonne heute wandernd nicht so leicht zu erreichen ist.

Daher entschließen wir uns spontan zu einem Ausflug aufs Kitzsteinhorn, die Seilbahn katapultiert uns bis zur 3000m-Marke.

Hochtour

Hochtourenwoche Venedigergruppe

Auch heuer verbringe ich meine letzte Urlaubswoche in der Venedigergruppe, um dort einige schöne Hochtouren zu unternehmen. Orotl, Werner, Hannes, unser Guide Gerald und ich ersteigen einige lohnenswerte 3000er: Simonyspitze, Dreiherrenspitze und Großer Geiger stehen am Plan.

Treffpunkt ist der letzte Parkplatz im Virgental und Gerald begrüßt uns mit den Worten: Die Runde wird ein schönes Abenteuer!

Was das wohl bedeuten mag?

Bergtour

Pinzgauer Spaziergänge

Endlich geht’s wieder weiter! Nach einigen Schlechtwetterwochenenden stellt sich pünktlich zum Urlaubsbeginn für ein paar Tage stabiles Wetter ein. Grund genug, ein sehr schönes Stückerl des Zentralalpenwegs weiter zu gehen.

Fünf Tage sollen reichen, um von Zell am See durch die Kitzbühler Alpen ins Zillertal zu kommen.

Bergtour

Bis ans Ende der Steiermark…

Zwei Tagesetappen fehlen mir noch, um meine Steiermarkdurchquerung zu Ende zu bringen, diesbezüglich war ich etwas faul in den letzten Wochen. Aber dieses Wochenende soll es endlich soweit sein!

Mitwanderer ist wieder einmal keiner aufzutreiben, dabei wäre hier ein zweites Auto für die Logistik durchaus praktisch, so müssen halt öffentliche Verkehrsmittel herhalten – was leider etwas Zeitdruck in die Tour bringt.