Wandern

Voralpenweg 04: Vom Enns- hinüber ins Steyrtal

Ausnahmsweise reise ich einmal von Wien an, nach dem Mittagessen im Railjet-Speisewagen bringt mich ein Regionalzug nach Ternberg, wo der Voralpenweg die Rudolfsbahn quert. Hier war vor einigen Wochen nach einem kurzen Sprint zum Bahnhof Schluss.

Verschnauft habe ich zwar inzwischen, aber trotzdem ist der heutige Tag ein eher kurzer, nur drei Stunden werde ich zur Grünburger Hütte unterwegs sein, wo mein reserviertes Lagerbett auf mich wartet.

Wandern

Voralpenweg 04: Von der Erlauf zur Enns

Zeit, die im Vor-Herbst begonnene Wanderung am Voralpenweg fortzusetzen. Die Wettervorhersage spricht von drei trüben, jedoch trockenen Tage, für eine Tour im Alpenvorland sollte das passen.

Nach frühem Aufstehen, dreimaligem Umsteigen und fünf Stunden Fahrzeit nehme ich um halb elf Uhr am Ufer der Erlauf die Markierung des 04er-Weitwanderwegs wieder auf.

Wandern

Burgenländischer Mariazellerweg: Pitten – Puchberg

Dann schauen wir mal, wie es nach dem wochenlangen „Lockdown“ mit unserer Kondition bestellt ist.. Der Burgenländische Mariazellerweg, den wir bereits 2018 begonnen haben, ist da ein passendes Tageswanderungsprojekt.

Unser Startpunkt ist der Bahnhof Pitten, Etappenziele haben wir mit Grünbach und Puchberg gleich zwei zur Auswahl. Wie weit uns unsere Beine heute wohl tragen wollen…?

Wandern

Rupertiweg 10A: Aus Inn wird Salzach

Um 7 Uhr früh öffnet der kleine Nahversorger im Ort seine Pforten. Gestern abend hatte ich noch ganz fest vor, dort als erster Kunde meinen Rucksack mit Wegzehrung zu füllen. Doch was, wenn ich eine halbe Stunde früher schon wach, munter und abmarschbereit bin?

Wieder wartet ein langer Wandertag – monoton und abwechslungsreich zugleich – auf mich. Und meine Begleitung wechselt heute auch…

Wandern

Rupertiweg 10A: Wieder am Damm

Nach einer kurzen Pause führt mich der Weg im Jänner wieder ins Innviertel um die Inn-/Salzachvariante des Rupertiwegs zu erkunden. Drei Wandertage sollen mich von Obernberg nach Ostermiething führen, wieder einmal in eine Gegend, wo ich als Steirer sonst nie hinkomme. Und siehe da, auch andere Bundesländer haben schöne Landschaften! 😉

Und wieder beginnt der Tag bevor er richtig begonnen hat…

Allgemein

gipfelrast ist 10! – Es gibt wieder was zu gewinnen…

Hurra, gipfelrast wurde im Dezember zehn Jahre alt! Zu Weihnachten 2009 gingen die ersten Artikel online, viel hat sich seither getan (über 500 Artikel wurden z.B. geschrieben).

Während der Advent langsam in die Zielgerade biegt, verlose ich exklusiv drei großformatige Kalender mit den schönsten Motiven aufgenommen auf unseren Touren am Nordalpenweg vom Neusiedler See hin zum Hochschwab. Also, hüpft schnell in den Lostopf! Was ihr dafür tun müsst – es ist nicht viel! – lest ihr im Artikel.

Hinweis: Gewinnspiel abgeschlossen!

Wandern

Rupertiweg 10A: Weiter als gedacht

Im Gegensatz zu gestern zeigt sich der Rupertiweg heute wirklich flach, viele Höhenmeter werden da nicht zusammen kommen. Von Schärding führt meine Route nach Obernberg, meist dem Flussufer folgend.

Schneller als gedacht geht es also heute voran. Das ist zum Glück nichts, was sich nicht durch eine spontan verlängerte Wegstrecke kompensieren lassen könnte…

Wandern

Rupertiweg 10A: Hügeliges Innviertel

Winterzeit ist Variantenzeit. Da kommen jene Wegteile dran, die bei der ersten Begehung eines Weitwanderweges links liegen gelassen wurden, weil man sich aus irgendeinem Grund für eine andere Wegvariante entschieden hat. Zumindest die im Flachland gelegenen Varianten sind dann ein ideales Programm für die nicht so warme Wanderzeit.

Nun also der Weitwanderweg 10A im Innviertel. Und: so flach ist das Land hier gar nicht.